Die floorline Idee: selbstbestimmte Bewohner, entlastete Pflegende.

Mit der floorline-Serie eröffnet bock als qualitätsorientierter Pflegebetten-Spezialist eine eigene Kategorie durchdachter Niedrig- und Niedrigstbetten, die unmittelbar aus praxisbezogenen Erkenntnissen heraus entwickelt wurden und spezifische Bedürfnisse sowohl der Bewohner als auch der Pflegekräfte am Bett berücksichtigen. Weit absenkbar, weit hochfahrbar: Mit dieser Kombination setzt die bock floorline neue Maßstäbe in punkto Sturzfolgenprophylaxe und Arbeitserleichterung im Pflegealltag. Vorreiter dieser neuen Kategorie: das bock floorline 15|80 und das practico ultraniedrig 9.5|80.

Runter auf 15. Rauf auf 80. Das floorline 15|80 von bock.

Das bock floorline 15|80 senkt die Höhe bei Niedrigbetten für die institutionelle Pflege um 40 % von 25 cm auf 15 cm und verfolgt damit konsequent den Ansatz, freiheitsentziehende Maßnahmen zu reduzieren (branchenübliche Höhe 25 cm / Standardhöhe 40 cm). Für Bewohner bedeutet dies eine äußerst effektive  Sturzfolgenprophylaxe: Die Fallgeschwindigkeit aus einer Höhe von 25 cm ist im Vergleich zu 15 cm um fast 30 % höher*, die Aufprallkraft sogar um 67 %*. Mehr>>

Der Superlativ: das floorline 9.5|80

Mit einer Absenkhöhe von 9.5 cm ermöglicht das floorline 9.5|80 ein äußerst bodennahes Liegen und schützt Bewohner mit hohem Pflegebedarf effektiv vor sturzbedingten Verletzungen. Ein Aus-dem-Bett-Fallen ist faktisch nicht mehr möglich, stattdessen gleitet der Bewohner im Zweifelsfall heraus und kann durch die Barrierefreiheit im „Vierfüßlerstand“ selbstständig ins Bett zurückkehrenDank der Arbeitshöhe von 80 cm können Pflegekräfte am Bett rückenschonend arbeiten. Mehr >>

Sie haben Fragen zur floorline?

Sprechen Sie mit uns: Wir stellen Ihnen die bock floorline gerne persönlich vor!

Tel.: +49 5246 9205-0
 

E-Mail: floorline@bock.net